Skifahrt nach Tulfes 2015

Wie schon in den vergangenen Jahren, fuhr die Albert Einstein Realschule auch 2015 wieder nach Österreich zum Skifahren – Bilder und Videos!

Vom 10.01. – 16.01.2015 lernten 36 Schülerinnen und Schüler die Skigebiete Tulfes und Igls über Innsbruck kennen. Übernachtet wurde in der Pension „Reifen“, nahe der Talstation Tulfes. In der Pension wurde gemeinsam gefrühstückt und zu Abend gegessen. Für die Mittagspause konnten sich die Schülerinnen und Schüler belegte Brötchen, Saft und eine Süßigkeit sowie einen Apfel mitnehmen.

1Zu Beginn der Skiwoche überprüften die Lehrerinnen und Lehrer das fahrerische Können jedes Einzelnen. Dies hatte den Vorteil, dass die Schülerinnen und Schüler anhand ihrer Fähigkeiten in kleinen Gruppen gemeinsam sowie individuell gefördert werden konnten. Zudem erfolgte eine gemeinsame Regelkunde (FIS-Regeln). Innerhalb der Kleingruppen fanden Übungseinheiten zum Erlernen des Skifahrens, statt. Mittags aß man gemeinsam auf der Hütte zu Mittag, um für den Nachmittag, der in der Regel bis 16 Uhr ging, gestärkt zu sein. Zurück in der Pension, machten sich alle frisch, um pünktlich gegen 18:00 Uhr das Abendessen im Speisesaal genießen zu können.

Bildergalerie

Jeden Abend reflektierten die Betreuerinnen und Betreuer der Skifahrt den Leistungszuwachs ihrer jeweiligen Gruppe und teilten neue Leistungsgruppen ein. Unterdessen hielten sich die Schülerinnen und Schüler in oder um die Pension auf. Sie saßen gemeinsam in ihren Zimmern, spielten Kicker oder erkundeten das beschauliche Bergdörfchen.

Natürlich wurde neben dem Skifahren auch auf ein abwechslungsreiches Abendprogramm geachtet, welches nach Belieben genutzt werden konnte. Es wurde eine Nachtwanderung in den Wäldern von Tulfes, ein gemeinsamer Kinoabend sowie am letzten Abend eine Disco im großen Speisesaal angeboten Des Weiteren lud jeden Abend der Tischkicker zu Turnieren und spannenden Begegnungen ein.

13

Am Ende der Skiwoche konnte ein durchweg positives Fazit gezogen werden, denn keiner der 36 Schülerinnen und Schüler sowie deren Betreuer hatten sich während der Skifreizeit verletzt. Sehr erfreulich war, dass viele der jungen Teilnehmer am letzten Tag lange Abfahrten bewältigen konnten. Das gute Wetter unterstützte den Lehr- und Lernprozess ungemein und auch die Busfahrten, sowohl auf der Hin- als auch auf der Rückfahrt, sorgten durch Staufreiheit für gute Laune.

Wir, die Betreuerinnen und Betreuer 2015, möchten uns an dieser Stelle für eine tolle Skiwoche mit euch allen bedanken! Wir freuen uns auf das nächste Jahr im Schnee, mit vielen neuen und altbekannten Gesichtern!

Abschließend noch ein paar Schülerzitate, über die schönsten Momente der Fahrt:

  • „Ich fand es toll, dass ich mich überwunden habe mit dem Ankerlift zu fahren.“ T.
  • „Den Sessellift hochfahren, um dann Ski zu fahren.“ M.
  • „Dass ich Ende der Woche Skifahren gelernt habe.“ E.
  • „Es war toll und wir waren ein tolles Ski-Team.“ M.
  • „Es hat mir viel Spaß gemacht und ich habe viel gelernt. Schade, dass das so kurz war.“ A.

Videogalerie